Il était une fois le futur!

Bordeaux 2022

So sah einmal die Zukunft aus: Das Stadtviertel Mériadeck in Bordeaux. Mit der Neubebauung eines schlechtbeleumundeten Stadtviertels in den sechziger Jahren wurde ein alter Traum der Stadtplanung verwirklicht. Alle Gebäude des Viertels sind durch eine Fußgängerzone in Höhe des dritten Geschosses miteinander verbunden, um eine komplette Trennung von Auto- und Fußgängerverkehr zu erreichen. Auf dieser erhöhten Ebene wiederum schweben die Blocks auf Sützen unterschiedlicher Form. Die angestrebte Urbanität und Aufenthaltsqualität sucht man dann aber doch eher 10 Gehminuten entfernt in den Cafés der alten Innenstadt.
Fotografiert auf einem Spaziergang während des Fotofestivals Itinéraires des Photographes Voyageurs, an dem die ParisBerlin›fotogroup mit dem Fotohaus Bordeaux 2022 zum ersten Mal teilnahm. Gezeigt wurde die Gruppenausstellung Sauver le Corps, die schon in Arles, Berlin und Toulouse zu sehen war.

Today’s favorite

Der dritte Tag der Schöpfung; ein weiterer Versuch (Valletta 2018, Berlin Weissensee 2021).

mehr …

The third day of Genesis; one more iteration (Valletta 2018, Berlin Weissensee 2021).

Save the date

Große Dinge erscheinen am Horizont: Nichts Geringeres als die Erschaffung der Welt beginnt am 4. November um 19 Uhr in der Galerie Franzkowiak … be prepared!
Pünktlich zum Ausstellungsbeginn erscheint mein neues Buch, an dem ich über zwei Jahre lang getüftelt habe – deutlich länger, als die Genesis gedauert haben soll, um die es im Buch geht.

«Sauver le corps» jetzt in Berlin!

Temporär geschlossene Imbissbuden in Berlin im Frühjahr 2021

Nach ihrer ersten Station in Arles wird die Gruppenausstellung «Sauver le corps» ab 14. Oktober im Institut Français Berlin zu sehen sein! Morgen startet der Aufbau; Eröffnung wird am 13. 10. sein.
Beteiligt sind Mitglieder der Fotografengruppen Paris›Berlin fotogroup und LesAssociés: Holger Biermann, Chiara Dazi, Alexandre Dupeyron, Anton Roland Laub, Élie Monferier, Joël Peyrou, Olivier Panier des Touches, Sebastian Rosenberg, Renko Recke, Torsten Schumann, Andreas Trogisch und Barbara Wolff.
Zentrales Thema ist das Lebensgefühl in der Pandemie: Eine Bilanz nach fast zwei Jahren Covid-19, beobachtet unter anderem in Frankreich, Deutschland und China.
Kuratiert wurde die Ausstellung von Christel Boget und Eva Gravayat.

Ausstellungsansichten, Oktober 2021

Sauver le Corps
Institut Français Berlin
Kurfürstendamm 211
10719 Berlin

14. Oktober–13. November
Mo–Fr: 14–18 Uhr Sa: 11–15 Uhr
Eintritt frei
Vernissage am 13. 10. um 19 Uhr mit Filmvorfürung
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bleibt Pflicht.