Today’s favorite

«Schwarz-weiss-Fotografie ist die Kunst, ein Drama zu erzählen, ohne ein Ereignis zu haben.» – Leider kann ich nicht mehr herausbekommen, wer diesen genialen Satz gesagt hat. Dieses Drama hier ist dieses Wochenende in der berliner Straße der Pariser Kommune zu sehen gewesen.

Dieses Jahr in Arles

Auf Einladung der Galerie Franzkowiak wird ein Ausschnitt aus der Serie «Vineta» dieses Jahr im Rahmen des «Festival des voies off» in Arles zu sehen sein. Mein Beitrag ist Teil der Gruppenausstellung «Lebensszenen» mit Helga Paris, Angelika Platen und Lèon Herschtritt.

Veranstaltet von der ParisBerlin>fotogroup im
Fotohaus ParisBerlin
Rue de la Roquette 7
Eröffnung am 3. Juli 2017.

Axel Obiger …

… heißt der Galerist, dessen jeweils eigenes Portrait von Thomas Behling, Frank Diersch, Thorsten Futh, Katrin Hoffert, Nikola Irmer, Thierry Perriard, Oliver Möst, Christoph Roßner, Hans-Peter Stark, Andreas Trogisch und Edgar Zippel gezeigt wird. Für die Dauer der Ausstellung ist der Zeichner und Mundharmonikaspieler Kurt Wanski meine Verkörperung von Axel Obiger. „Axel Obiger …“ weiterlesen

«Raisonnator» – Betatester gesucht

Da ich – trotzdem ich nicht gesucht habe – kein Programm zum Verwalten meiner alten Original-Fotoabzüge («Vintage Prints») zur Hand hatte, habe ich mir einfach eins selber gebaut. Ziel (und Inspiration für den Namen «Raisonnator») ist ein sogenannter «Catalogue Raisonné», ein Verzeichnis aller existierenden Werke eines Künstlers. „«Raisonnator» – Betatester gesucht“ weiterlesen

Berlin nimmt Notiz

Nachdem die taz Berlin im Oktober schon einen kleinen Veranstaltungshinweis auf die Ausstellung gegeben hatte, bringt jetzt die kleine Ausgabe der Berliner Morgenpost einen großen – und das heißt: einen wirklich großen – Beitrag zum Buch Vineta: eine ganze Doppelseite mit vielen Bildern aus dem Buch. Vielleicht habe ich ja zu Unrecht noch nie eine Zeitung von der anderen Seite der Dutschke-Straße gekauft …

Berliner Morgenpost Kompakt vom 7.12.2016
Augenblick, Seite 16/17

Führung durch die Ausstellung «Vineta»

Passend zum grauen Wetter freuen sich die Galerieleiterin Barbara Esch Marowski und ich, am kommenden Sonntagnachmittag (30.10.2016) eine Führung durch meine Ausstellung von Schwarz-Weiss-Fotos anbieten zu können. Für die, die sie noch nicht gesehen haben, eine gute (fast) letzte Gelegenheit, die man einbetten kann in einen Herbstspaziergang mit Kaffee & Kuchen hinterher …
Die Ausstellung geht übrigens, anders als auf der Einladungskarte und möglicherweise noch anderswo angegeben, bis zum 6. November!